Lehrer verspottet Schüler auf Insta

Instagram Login 611

(18.12.2018) Ein Lehrer aus Deutschland hat auf Instagram über seine Klasse gespottet! Unter dem Hashtag #herrlasshirnvomhimmelfallen postet er, dass er gerade Klassenarbeiten korrigiert. Die Namen einzelner Schüler hat er dabei nicht genannt, die betroffene Klasse wusste aber sofort, wer gemeint ist. Mit dem Lehrer hat es jetzt eine Aussprache gegeben.

Bewertungen der Schüler gehören nicht ins Internet, sagt Bundesschulsprecher Timo Steyer:
"Es kann nicht sein, dass sich Lehrkräfte im Netz öffentlich über bestimmte Klassen äußern. Ich denke, jeder Schüler hat die Privatsphäre verdient, dass nicht Ergebnisse von Klassenarbeiten in den Sozialen Medien schlecht gemacht werden. Die Schülerinnen und Schüler werden dadurch in eine extrem unangenehme Situation gebracht. Das sollte jeder Lehrkraft eigentlich bewusst sein, dass das für die Leistung nur kontraproduktiv ist."

instalehrer

Drogendeal mit Mundschutz

Dealer zeigen sich erfinderisch

AUA spricht über Staatshilfen

Angeblich 500 Millionen Euro

Junge Hirsche auf Shoppingtour

Tiere in Parndorf gesichtet

Gesichtsschutz aus 3D-Drucker

TU Graz druckt Schutzausrüstung

95-Jähriger überlebt Corona

Aus tiroler Spital entlassen

Wiener stürzt aus Fenster

während Corona-Party

Geldwäsche statt Job

Als „Money Mule“ missbraucht

Pandas paaren sich wieder

Privatsphäre durch "Lock-down"