Lehrlinge zielen auf Kollegen

mit Druckluftpistole

(12.12.2019) Heftiger Vorfall in der Steiermark: Lehrlinge haben mit einer Druckluftpistole auf einen Kollegen gezielt und ihn dabei schwer verletzt. Die Auszubildenden aus der Steiermark und Salzburg haben im obersteirischen Eisenerz gerade mit der Druckluftpistole, die als Reinigungsgerät dient, hantiert und diese einem 15-jährigen Kärntner am Gesäß angesetzt.

Durch den hoch konzentrierten Luftstrahl ist die Hose des 15-Jährigen zerrissen, der Strahl ist in den Körper gelangt und hat den Burschen schwer verletzt. Der Lehrling aus Villach ist im LKH Leoben notoperiert worden. Die genaue Unfallursache ist noch Teil der Ermittlungen.

(mt/12.12.19)

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival