Lehrlinge zielen auf Kollegen

mit Druckluftpistole

(12.12.2019) Heftiger Vorfall in der Steiermark: Lehrlinge haben mit einer Druckluftpistole auf einen Kollegen gezielt und ihn dabei schwer verletzt. Die Auszubildenden aus der Steiermark und Salzburg haben im obersteirischen Eisenerz gerade mit der Druckluftpistole, die als Reinigungsgerät dient, hantiert und diese einem 15-jährigen Kärntner am Gesäß angesetzt.

Durch den hoch konzentrierten Luftstrahl ist die Hose des 15-Jährigen zerrissen, der Strahl ist in den Körper gelangt und hat den Burschen schwer verletzt. Der Lehrling aus Villach ist im LKH Leoben notoperiert worden. Die genaue Unfallursache ist noch Teil der Ermittlungen.

(mt/12.12.19)

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?