Lehrlinge zielen auf Kollegen

mit Druckluftpistole

(12.12.2019) Heftiger Vorfall in der Steiermark: Lehrlinge haben mit einer Druckluftpistole auf einen Kollegen gezielt und ihn dabei schwer verletzt. Die Auszubildenden aus der Steiermark und Salzburg haben im obersteirischen Eisenerz gerade mit der Druckluftpistole, die als Reinigungsgerät dient, hantiert und diese einem 15-jährigen Kärntner am Gesäß angesetzt.

Durch den hoch konzentrierten Luftstrahl ist die Hose des 15-Jährigen zerrissen, der Strahl ist in den Körper gelangt und hat den Burschen schwer verletzt. Der Lehrling aus Villach ist im LKH Leoben notoperiert worden. Die genaue Unfallursache ist noch Teil der Ermittlungen.

(mt/12.12.19)

Pendlerpauschale bleibt

trotz Home Office

Designer schneidern Masken

Bunt und "Made in Austria"

Kaschmir-Ziegen erobern Seebad

Zerstörung vorprogrammiert!

Österreicher aus Sydney geholt

AUA-Rekord beim Hinflug

Corona ist kein Scherz!

auch am 1. April nicht

Maskenpflicht: Was darf man?

die wichtigsten Antworten

Historischer AMS-Rekord!

Halbe Mio Menschen arbeitslos

Statt ESC kommt TV-Show

soll Europa verbinden