Leichen im Schiffswrack entdeckt

(19.04.2014) Leichen im Schiffswrack vor Südkorea entdeckt! Drei Tage nach dem Untergang einer Fähre mit fast 500 Menschen an Bord haben Taucher heute zum ersten Mal das Innere des Wracks erreicht und dort Tote gefunden. Die Strömung war aber zu stark, um die Leichen zu bergen.

Nach dem Schiffsunglück werden ja noch mehr als 270 Menschen vermisst. Bei den Angehörigen der Vermissten wird die Verzweiflung immer größer.

Eine Mutter: “Auch wir Eltern sterben – hier an Land. Die Uhr tickt und wir sind ausgebrannt. Unsere Zeit lässt sich wieder aufholen, doch unsere Kinder sind noch da unten, im kalten Wasser.“

Inzwischen weiß man auch mehr über die Unglückursache. In einer scharfen Kurve dürften die im Rumpf geparkten Autos verrutscht sein, was das Schiff zum Kentern gebracht haben könnte.

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram ist schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich