Leichenfund in Mörbisch

Hinweise auf Fremdverschulden

(12.08.2020) Update zum Leichenfund in Mörbisch: Nach dem Tod eines 22-jährigen Nordburgenländers laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Die Leiche des jungen Mannes aus dem Bezirk Neusiedl am See ist ja gestern in der Nähe der Kläranlage gefunden worden. Kurz davor war das verlassene Auto des 22-Jährigen entdeckt worden.

Inzwischen hat die Obduktion erste Erkenntnisse gebracht: "Hinweise auf Fremdverschulden durch Gewalteinwirkung sind vorhanden", sagt Petra Bauer, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Eisenstadt zur APA. Der tote Nordburgenländer hat laut Polizei Verletzungen aufgewiesen. Noch ist die Obduktion aber nicht abgeschlossen.

(mt/apa)

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei

Regeirungs-PK: "Impfturbo" und

gleichzeitige Öffnungsschritte

Bewaffneter in Paketzentrum

Acht Tote

Tests auch für ELGA-Abmelder

ab Montag

Mann kackt vor Polizeistation

aus Frust

Ehekrise bei Justin Bieber?

Anfangszeit war hart

Hai jagt Krokodil!

Seltene Videoaufnahme!

Strafen: Lockdown-Shopping!

Nicht erlaubt!