Leichenteile-Fund in Kärnten

Mann seit 2018 vermisst

(24.04.2020) Schockierender Fund im Kärntner Bezirk St. Veit! Zwei Passanten haben in der Gemeinde Liebenfels verweste Leichenteile entdeckt, die teilweise noch von stark verwitterter Kleidung bedeckt gewesen sind. Laut ersten Informationen soll es sich um einen 78-jährigen Mann handeln, der seit 2018 als vermisst gilt.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
„Der Mann ist in einem Pflegeheim in Feldkirchen untergebracht gewesen und dürfte damals ausgebüxt sein. Eine Obduktion soll Klarheit über die Todesursache bringen. Derzeit deutet aber nichts auf Fremdverschulden hin.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Polizeiautos fahren in Menge

Proteste in New York eskalieren

Landesweite Proteste in den USA

Nach Mord an George Floyd

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni