Leichenteile-Fund in Kärnten

Mann seit 2018 vermisst

(24.04.2020) Schockierender Fund im Kärntner Bezirk St. Veit! Zwei Passanten haben in der Gemeinde Liebenfels verweste Leichenteile entdeckt, die teilweise noch von stark verwitterter Kleidung bedeckt gewesen sind. Laut ersten Informationen soll es sich um einen 78-jährigen Mann handeln, der seit 2018 als vermisst gilt.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
„Der Mann ist in einem Pflegeheim in Feldkirchen untergebracht gewesen und dürfte damals ausgebüxt sein. Eine Obduktion soll Klarheit über die Todesursache bringen. Derzeit deutet aber nichts auf Fremdverschulden hin.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum

Apres-Ski nur für Geimpfte?

Kurz stellt 1-G in Aussicht

7.515 Schulabmeldungen

Zahl hat sich verdreifacht

Nashorn in Zoo ertrunken

Schrecklicher Unfall!

Armbrustschütze auf Balkon

Zwei Tote in den Niederlanden

Ausreisekontrollen in Braunau

Ab Mitternacht