Leichenteile-Fund in Kärnten

Mann seit 2018 vermisst

(24.04.2020) Schockierender Fund im Kärntner Bezirk St. Veit! Zwei Passanten haben in der Gemeinde Liebenfels verweste Leichenteile entdeckt, die teilweise noch von stark verwitterter Kleidung bedeckt gewesen sind. Laut ersten Informationen soll es sich um einen 78-jährigen Mann handeln, der seit 2018 als vermisst gilt.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
„Der Mann ist in einem Pflegeheim in Feldkirchen untergebracht gewesen und dürfte damals ausgebüxt sein. Eine Obduktion soll Klarheit über die Todesursache bringen. Derzeit deutet aber nichts auf Fremdverschulden hin.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Kind auf Straße erschossen

Ganz Schweden ist entsetzt

12-Jährige mit Faust geschlagen

Rassismus-Ermittlungen

Dealer-Trio in Wien gefasst

Halbes Kilo Heroin entdeckt

Von Walhaiflosse getroffen

Schnorchlerin schwer verletzt

Mann von Müllwagen getötet

90-Jähriger wurde überrollt

Adele zeigt neue Figur

Sängerin hat 45kg weniger

Pferd fast zu Tode gefüttert

von Urlaubern

Randale im Urlaubsflieger

Prügel für Maskenverweigerer