Lichtblick in der Pandemie

Asthma-Spray soll helfen

(12.04.2021) Eine Meldung, die allen Mut macht: Laut einer Studie der britischen Uni Oxford wurde jetzt ein entscheidendes Mittel gegen schwere Corona-Verläufe gefunden. Und zwar der Wirkstoff Budesonid, welcher mit Asthma-Sprays verabreicht wird. Er kann die Krankenhausaufhalte um bis zu 90% verringern!

Schon lange im Einsatz

Budesonid wird schon seit Jahren bei Asthmatikern eingesetzt. Da diese in der Pandemie erstaunlich selten von schweren Verläufen betroffen sind, wird schon lange spekuliert, ob die Medikamente dabei eine wichtige Rolle spielen. Jetzt ist der Beweis da und damit eine große Hoffnung auf Besserung.

Auch für den deutschen Epidemiologen und Politiker Karl Lauterbach ist das der Schritt in die richtige Richtung: "Meines Erachtens ein ,Game Changer', weil die Studie gut gemacht wurde"

Kaum Nebenwirkungen

Ein weiterer Vorteil des Wirkstoffes ist, dass er kaum Nebenwirkungen hat. Außerdem soll er nicht nur schwere Krankheitsverläufe verhindern, sondern auch langwierige Symptome vermeiden.

(DP)

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen

Aus für Russen-McDonald's

McDonald's zieht sich aus Land zurück

Kleinkind totgebissen

Tödliche Hundeattacken in England