Liebe macht dick! Aber warum?

(10.07.2017) Liebe macht dick! Das hat eine Forsa-Studie jetzt ergeben: Jeder Vierte gibt zu, in einer Beziehung zugenommen zu haben. Und das betrifft sowohl Frauen als auch Männer! Doch woran liegt das? Ein deutscher Psychotherapeut sagt: In einer Beziehung nehmen wir die Essgewohnheiten unseres Partners an – und dabei gewinnt meist die ungesündere Lebensweise.

Paarpsychologin Caroline Erb:
"Am Anfang einer Beziehung isst man normalerweise eher weniger, weil man gerade frisch verliebt ist und die ganzen Emotionen eher vom Essen ablenken. Wenn man aber länger zusammen ist, und man sich schon etwas sicherer fühlt, dann genießt man das Essen dafür umso mehr! Das kann aber auch zu Problemen führen, wenn man es übertreibt. Wenn man merkt, dass sich der Partner nicht mehr so viel Mühe gibt wie zu Beginn und er sich gehen lässt, dann sind Streitereien vorprogrammiert."

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion

Trotz geplatzter Fruchtblase

Krankenhaus weist Schwangere ab

Schwarzenegger geimpft

Corona-Impfung verabreicht

Besoffener Raser in Tirol

Bleifuß von Polizei gestoppt