Öffentlich knutschen: Peinlich?

(18.05.2015) Ist öffentliches Knutschen peinlich oder süß? Die Online-Partnerbörse parship.at hat ihre User gefragt, wie viel Liebe zum Partner sie in der Öffentlichkeit zeigen wollen. Händchenhalten, Umarmen und auch ein kurzer Kuss sind für die meisten okay. Alles darüber hinaus sollte aber doch privat bleiben. Vor allem Knutschen und zu viel Körperkontakt sollten nur in den eigenen vier Wänden passieren.

Parship-Psychologin Caroline Erb:
"Auch Kosenamen sind für viele ein echtes Problem. Vor allem für Männer haben 'Schatzi' oder 'Mausi' in der Öffentlichkeit nichts verloren. Auch mit Liebesbekundungen vor laufender Kamera oder auf Social Networks hätten die meisten Befragten gar keine Freude.“

Liebeserklärungen in der Öffentlichkeit – die Fakten:

• 60 Prozent der Befragten haben in der Öffentlichkeit kein Problem mit Händchenhalten, Umarmungen oder kurzen Küssen.

• Für 30 Prozent kommen Küsse überhaupt nicht in Frage.

• Für 53 Prozent sind langanhaltende Küsse inakzeptabel.

• 27 Prozent der Frauen und 15 Prozent der Männer finden Streicheln und Anfassen in der Öffentlichkeit unpassend.

• 16 Prozent der Männer lehnen Kosenamen in der Öffentlichkeit ab. Bei den Frauen sind es nur 12 Prozent.

• Nur 5 Prozent würden sich Liebeserklärungen vor laufender Kamera oder auf Social Networks wünschen.

Kinder aus Fenster geworfen

Feuerdrama in Istanbul

Wohin mit 900 Kühen?

Tierdrama auf Mittelmeerschiff

Gold für Österreich!

ÖSV Frauen im Teambewerb

US-Popstar Billie Eilish

mit doku auf Apple TV+

Ramona Siebenhofer

2. Platz in Val di Fassa

Sarah Jessica Parker im Dirndl

Sex-and-the-city-Star zeigt Stil

EU plant Corona-Impfpass

Soll bis zum Sommer da sein

Horror-Fund: 80 Alligatorenköpfe

bei Hausdurchsuchung in Birmingham