Life Ball-Plakat: Anzeige überzogen

(21.05.2014) Die FPÖ-Anzeige gegen das Life Ball-Plakat ist völlig überzogen, das sagen Sexualexperten heute. Das Foto einer Frau mit Brüsten und Penis lässt die Wogen weiter hochgehen, die Freiheitlichen sprechen sogar wörtlich von „sittlicher Gefährdung“ und „Irreleitung des Geschlechtstriebes“. Davon kann keine Rede sein, meint die Sexualpädagogin Bettina Weidinger. Die Entwicklung der Sexualität sei ein lebenslanger Prozess.

Weidinger im KRONEHIT-Interview:
"Die sexuelle Orientierung, also die Frage, in wen verliebe ich mich, ist ja etwas, das im Laufe meiner Entwicklung entsteht und sich im gesamten Leben verändern kann. Und man kann auch nicht sagen, das ist beeinflussbar von außen, etwa durch ein Plakat."

CoV-Ampel: 21 Bezirke auf Rot

fast ganz Ö betroffen

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo