Liftunfall: Ermittlungen laufen

(02.04.2014) Nach dem Absturz eines Lastenaufzuges in Niederösterreich ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung. Vier Menschen werden ja schwer verletzt, als vor zwei Tagen der Aufzug einer Tierklinik in Bruck an der Leitha dreieinhalb Meter in die Tiefe stürzt. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, warum das Aufzugseil gerissen ist, das ist allerdings noch unklar.

Florian Hitz von der Niederösterreich Krone:
„In diesem Fall muss man leider sagen, dass der Tierarzt unvorsichtigerweise seinen Patienten gesagt hat, sie sollen in den Lastenlift einsteigen. Das wird ihm wohl noch ein bisschen Ungemach bescheren. Er selbst ist zurzeit noch im Spital, er hat einen Wadenbeinbruch erlitten. Unterdessen laufen die Ermittlungen der Polizei, um noch mögliche Anklagepunkte festzustellen.”

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"