Linz: Feuerteufel gefasst

Brandstifter erst 15 Jahre alt

(14.02.2020) In Linz hat die Polizei einen mutmaßlichen Feuerteufel gefasst. Es handelt sich um einen erst 15-jährigen Burschen. Der Teenager soll in den letzten Tagen in der Stadt gleich mehrere Müllcontainer und auch einen Geräteschuppen angezündet haben. Zuletzt ist er allerdings von Zeugen beobachtet worden, so hat man ihn ausforschen können.

Philipp Zimmermann von der Oberösterreich Krone:
“Der Bursche hat kein Motiv nennen können. Er führt die Brandstiftungen allerdings auf seinen Alkoholkonsum zurück. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 5.000 Euro.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion

Trotz geplatzter Fruchtblase

Krankenhaus weist Schwangere ab

Schwarzenegger geimpft

Corona-Impfung verabreicht

Besoffener Raser in Tirol

Bleifuß von Polizei gestoppt