Linz: Mann wegen Posting vor Gericht

(07.04.2014) Ein Facebook-Posting kann mit einer Gefängnisstrafe enden. Diese Erfahrung macht ein 35-jähriger Oberösterreicher, der sich heute wegen Verhetzung vor Gericht verantworten muss.

Tatort: Die Facebook-Seite von FPÖ-Chef Heinz Christian Strache! Dort soll der Mann gegen Muslime gehetzt haben. Im dem Posting, um das es heute vor Gericht geht, fallen Begriffe wie Untermenschen. Ihm drohen bis zu zwei Jahre Haft.

Rund um die Facebook-Seite von Heinz Christian Strache hat es in der Vergangenheit immer wieder Aufregung wegen möglicherweise verhetzenden Postings gegeben. Der FPÖ-Chef hat sich davon distanziert und versichert, dass diese, wenn sie entdeckt werden, gelöscht werden.

FC Bayern vernichtet Barcelona

trotz Eigentor von David Alaba

Kreuzfahrten: Grünes Licht

Aida und Costa stechen in See

Reisewarnung für Kroatien

Mehrere Urlaubscluster

15h an Boje geklammert

Stand-up-Paddlerinnen in Not

282 neue Corona-Fälle

innerhalb 24h

"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

Heftige Wunden nach Hagel

Radprofi zieht sich aus

Kritzelei auf Weltkulturerbe

Mega-Shitstorm für Influencerin