Linz: Mordversuch an Ehefrau

Angriff mit Brotmesser

(28.01.2020) Prozess wegen versuchten Mordes am Landesgericht Linz! Ein 56-jähriger Oberösterreicher muss sich verantworten. Der Mann soll versucht haben seine Ehefrau umzubringen. Mutmaßliches Motiv ist Eifersucht. Der Angeklagten und das Opfer sollen im Stiegenhaus vor der gemeinsamen Wohnung heftig in Streit geraten sein. Plötzlich soll der Mann auf die Frau eingeprügelt, sie gewürgt und sich auch verbal mit dem Umbringen bedroht haben.

Gerichtssprecher Walter Eichinger:
"Die Frau hat sich schließlich in die Wohnung der Nachbarin retten können. Der Angreifer soll ihr aber gefolgt sein und dabei auch ein Brotmesser in der Hand gehabt haben. Die Nachbarin hat ihm das Messer schließlich abnehmen können."

Die Frau hat die Attacke überlebt, jetzt droht dem Angeklagten wegen Mordversuchs lebenslange Haft.

(mc)

Missglückte Hunderettung

Ehepaar stirbt

Tot im Park

Aktivist ist gefunden

Familienvater verstorben

Wollte mit Impfung warten

Weltrekord bei Olympia

Gold für Norwegen

Einbruch bei McDonald's

Wegen Pommes

Höchststand an Drogentoten

England schockiert

Nächste Corona-Aktion

Impfen in Bussen

Ausgangssperre für Ungeimpfte

Stadt setzt scharfe Maßnahmen