Linzer gefesselt und ausgeraubt

revolver waffe pistole 611

(15.04.2016) Völlig skrupellos sind diese Einbrecher vorgegangen: In Linz stürmen sie in eine Wohnung und fesseln den Bewohner. Dann halten sie ihm eine Waffe an den Kopf und schlagen so lange auf ihn ein, bis er verrät, wo er sein ganzes Bargeld aufbewahrt. Die Täter erbeuten außerdem noch einen Laptop und ein Handy.

Besonders krass: Sie haben sich ihr Opfer wohl bewusst ausgesucht, sagt Jasmin Gaderer von der Oberösterreich Krone:
„Es ist noch völlig unklar, woher die Räuber ihr Opfer überhaupt kannten. Sie haben ja direkt bei ihm an der Wohnungstüre angeläutet. Womöglich gab es da eine Vorgeschichte. Das Opfer hat sich später selbst befreien können und hat Anzeige bei der Polizei erstattet. Die Sucht derzeit fieberhaft nach den Tätern.“

Derzeit fehlt von ihnen aber noch jede Spur.

Die ganze Story liest du in der heutigen Oberösterreich Krone und auf Krone.at

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Jackpot für Mama in Kurzarbeit

Solo-Sechser per Quick-Tipp

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €