Linzer Messerstecherei: Prozess

Vier Männer vor Gericht

(04.11.2019) Prozess um eine brutale Messerstecherei in Linz. Vier Männer im Alter zwischen 22 und 23 Jahren stehen vor Gericht. Die Angeklagten sollen im Dezember des Vorjahres in der Linzer Altstadt mit einer anderen Gruppe aneinander geraten sein. Der 22-jährige Hauptangeklagte soll dabei mit einem Messer vier Kontrahenten in Brust und Bauch gestochen haben. Ihm droht daher wegen versuchten Mordes lebenslange Haft.

Gerichtssprecher Walter Eichinger:
"Die drei Mitangeklagten sollen im Zuge der Auseinandersetzung die Opfer geschlagen und getreten haben. Dafür müssen sie sich wegen schwerer Körperverletzung bzw. Raufhandel verantworten."

Den Mitangeklagten drohen bis zu 5 Jahre Haft.

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt

Trump: FBI wird fündig

Dokumente beschlagnahmt

USA: Autor wird attackiert

Auf Bühne in Hals gestochen