Linzer Messerstecherei: Prozess

Vier Männer vor Gericht

(04.11.2019) Prozess um eine brutale Messerstecherei in Linz. Vier Männer im Alter zwischen 22 und 23 Jahren stehen vor Gericht. Die Angeklagten sollen im Dezember des Vorjahres in der Linzer Altstadt mit einer anderen Gruppe aneinander geraten sein. Der 22-jährige Hauptangeklagte soll dabei mit einem Messer vier Kontrahenten in Brust und Bauch gestochen haben. Ihm droht daher wegen versuchten Mordes lebenslange Haft.

Gerichtssprecher Walter Eichinger:
"Die drei Mitangeklagten sollen im Zuge der Auseinandersetzung die Opfer geschlagen und getreten haben. Dafür müssen sie sich wegen schwerer Körperverletzung bzw. Raufhandel verantworten."

Den Mitangeklagten drohen bis zu 5 Jahre Haft.

Fahndung nach Schläger

Bitte um Mithilfe

Greta Thunberg ist geimpft

Kritik an globaler Verteilung

Lausbubenstreich wird teuer

Klassenzimmer überflutet

Ausgesetzter Husky

Dank Video: Herrchen bestraft

Mit Pfefferspray attackiert

Horror-Schulausflug

Polizei schießt auf Angreifer

Häusliche Gewalt

Olympia: Bronze für Österreich

Erste Judo-Medaille seit 2008

Stumpfkrokodil gesucht

Hund und Katz gefährdet