Linzer schießt Sohn in Fuß

Bei Reinigung von Waffe

(19.01.2022) Ein 59-jähriger Linzer hat Dienstagabend seine Waffe im Zimmer seines Sohnes gereinigt, als sich dabei ein Schuss löste und den 14-Jährigen in einen Fuß traf. Er wurde im Krankenhaus versorgt und dann wieder nach Hause geschickt. Der 59-Jährige besaß legal zwei Faustfeuerwaffen. Er hatte das Magazin nicht angesteckt, als er die Waffe putzte, es dürfte aber noch eine Patrone im Laderaum gewesen sein, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Mittwoch.

Die Beamten stellten die Waffe samt Munition und abgefeuerter Hülse sowie Geschoss sicher und sprachen ein vorläufiges Waffenverbot aus. Auch die Waffenbesitzkarte und die zweite Waffe des Mannes wurden sichergestellt.

(APA/CD)

Kate Moss für Johnny Depp

Schlussplädoyers am Freitag

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen

Missbrauch in Mittelschule

Mehr als 25 Betroffene

3-Jähriger stürzt aus Fenster

Einfamilienhaus in Wien

Tote Kinder: Emotionaler Coach

„Wann tun wir endlich was?“

Impfpflicht ausgesetzt

Hauptausschuss stimmt zu

Schulmassaker: Warum?

Profiler analysiert Killer