Listenhundeverbot in Klagenfurt?

(11.10.2018) Verbietet Klagenfurt tatsächlich Listenhunde? Nachdem Wien ja eine generelle Maulkorbpflicht für Pitbull, Rottweiler und Co. verhängt, könnte die Kärntner Landeshauptstadt noch einen Schritt weitergehen. Wie die “Krone“ berichtet, soll Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz nämlich über ein generelles Listenhunde-Verbot nachdenken.

Die Züchter in Kärnten sind entsetzt. Andreas Franz von der Rottweiler-Zucht “Deo Volente“:
“Man darf nicht die ganze Rasse verurteilen. Es hat noch nie einen Vorfall mit einem meiner Hunde gegeben. Ich suche aber auch sehr gut aus, wem ich einen Hund verkaufe. Und man darf nicht vergessen, dass nicht der Hund das Problem ist. Sondern immer der Besitzer.“

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?