LKH Graz: Patient verprügelt Ärztin

(29.01.2016) Am LKH Graz ist jetzt ein Patient völlig ausgerastet. Der 39-Jährige wird nach einer Rauferei ins LKH gebracht, hat aber offenbar keine Lust darauf, seine Wunden versorgen zu lassen. Der Mann explodiert regelrecht: Er schlägt einer Ärztin und einer Krankenschwester gegen den Kopf, schmeißt einen Feuerlöscher durch die Gegend und steckt einen Mistkübel in Brand.

Dann attackiert er auch noch die alarmierten Polizeibeamten, so Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Die Polizisten hatten alle Hände voll zu tun, haben den Randalierer aber überwältigen können. Der Grazer hat einen Alkotest verweigert, der Grund für seinen Ausraster ist völlig unklar.“

26-Jähriger kündigt Mord an

An seiner Mutter

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen