LKW kracht in Wohnhaus

24 Rinder entkommen

(11.03.2019) Ein schrecklicher Unfall ist heute in der Nähe von Litschau im Waldviertel passiert.

Ein Tiertransporter ist in den frühen Morgenstunden in ein Wohnhaus gekracht. Mit der Führerkabine voraus ist der LKW im Wohnzimmer des Hauses steckengeblieben. Der Fahrer war in der Kabine eingeklemmt und konnte nach einer erfolgreichen Rettungsaktion von der Feuerwehr befreit und anschließend ins Spital gebracht werden.

Die im LKW transportierten Tiere ergreifen daraufhin die Flucht. 24 Rinder und Stiere sind nach dem Crash entkommen. Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz und sucht derzeit alle angrenzenden Wälder nach den Rindern ab. Zwei Tiere sind bei dem Unfall ums Leben gekommen, Bewohner des Hauses sind aber zum Glück unverletzt geblieben.

Das Wohnhaus ist schwer beschädigt, laut Polizei sogar einsturzgefährdet und muss daher gepölzt werden. Außerdem wurde der davor parkende PKW durch den Unfall völlig zerstört. Ein geplatzter Reifen beim LKW wird als mögliche Unfallursache vermutet.

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan

Bald nur mehr 2-G?

Test zu wenig für Club

5-Jährige stirbt bei Unfall

Frontalcrash in Kärnten

Vorsicht, falsche Polizei!

Wiener Polizei warnt

Wird EM-Finale verlegt?

Budapest im Gespräch

Billie Eilish: Rassismus-Alarm?

Fans sind enttäuscht!

Endlich wieder Kino!

Cineplexx-Kette sperrt auf