Lockdown f. Ungeimpfte: Zu spät

"So kommen wir nicht mehr raus"

(11.11.2021) "Für einen Lockdown für Ungeimpfte ist es zu spät!" Das sagt jetzt Gerald Bachinger von der Österreichischen Patientenanwaltschaft. Die Lage auf den Intensivstationen spitzt sich immer mehr zu, besonders in Oberösterreich und Salzburg ist die Situation hochdramatisch. Doch die Landeshauptleute haben sich bis jetzt eisern gegen Lockdowns für Ungeimpfte gewehrt.

Und jetzt ist es dafür schlichtweg zu spät, sagt Bachinger:
"Wenn wir uns die Simulationsrechnungen ansehen, dann wird uns ein differenzierender Lockdown nicht mehr aus dieser schwierigen Lage herausführen. Man kann jetzt nur noch regional die gesamte Bevölkerung in den Lockdown schicken und parallel die Impfquote massiv noch oben schrauben."

(mc)

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz