Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

(27.11.2020) Der Lockdown bringt mehr Ordnung in Österreichs Wohnungen. Laut einer aktuellen Umfrage von ImmoScout24 haben viele seit Beginn der Corona-Krise einen regelrechten Putzfimmel entwickelt. Vor allem die 18- bis 29-Jährigen legen inzwischen deutlich mehr Wert auf ein gepflegtes und sauberes Zuhause.

ImmoScout24-Sprecherin Maria Hirzinger:
"44 Prozent in dieser Altersgruppe sagen, dass sie öfter aufräumen und häufiger putzen als vor der Corona-Krise. Und auf Männer trifft dieser Trend sogar stärker zu, als auf Frauen."

(mc)

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt