Lockdown = Wochentagsamnesie

"Ist heute wirklich Dienstag?"

(22.12.2020) Die Lockdowns führen zu Wochentagsamnesie! Das zeigt eine aktuelle Studie der Uni Wien. Die Forscher haben herausgefunden, dass schon während des ersten Lockdowns im April ein Drittel der Österreicher gelegentlich den Wochentag vergessen hat. Besonders schlimm ist es bei Schülern und Studenten gewesen. Hier haben gleich 61 Prozent angegeben, dass sie während der Zeit daheim nicht immer gewusst haben, ob es gerade Montag, Dienstag oder Mittwoch ist.

Kein Wunder, sagt Psychologe Roland Bugram:
"Wenn ich keine Termine habe, wenn ich nie außer Haus muss, wenn ich auch kaum Freizeitmöglichkeiten habe, dann kommt es irgendwann zur Resignation. Und dann stellt man sich irgendwann auch nicht mehr die Frage nach dem Wochentag. Daher appellieren wir Psychologen ja auch immer wieder, dass man sich auch während des Lockdowns einen Tagesplan machen soll."

(mc)

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt