Löwenpärchen eingeschläfert

Gemeinsam bis in den Tod

(04.08.2020) „Bis dass der Tod euch scheidet“: Herzzerreißende Story aus einem Zoo in Los Angeles. Die beiden Löwen „Hubert“ und „Kalisa“ sind ihr Leben lang unzertrennlich gewesen. Aufgrund ihres schlechten Gesundheitszustands musste beide eingeschläfert werden - Seite an Seite!

„Schweren Herzens müssen wir den Verlust unseres Löwenpärchens verkünden“, schreibt der Zoo in einer Pressemitteilung. Der schlechte Gesundheitszustand habe die Lebensqualität der Raubkatzen stark vermindert. Sie wurden 21 Jahre alt. Die beiden sind ein wichtiger symbolischer Teil des Zoos gewesen.

Die Raubkatzen haben sich Ende 1998 in Woodland Park Zoo in Seattle kennen gelernt. 2014 sind sie dann gemeinsam in den Los Angeles Zoo gezogen. Trotz der langen Partnerschaft hat es aber leider nie Nachwuchs gegeben.

Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei den afrikanischen Löwen bei ca. 15 Jahren in der freien Wildbahn und bei 17 Jahren im Zoo.

(mt)

Schwule Orgie während Corona

Ungarischer Rechtsaußen-Politiker dabei

Python greift Welpen an

Besitzerin schlägt zu

Quarantäne vorgetäuscht

Kein Bock auf den Job

Transport großer Bargeldmengen

In Laudamotion-Fliegern

Fucking-Tafeln: Geschäft boomt

Rekord bei Versteigerung

Großbritannien will impfen

ab nächster Woche!

Massentests: Anmeldung möglich

Untersuchungen ab Freitag

Ktn: Keine Spur von Bankräuber

Fahndung läuft