Lokal verlangt Corona-Zuschlag

Knapp 2 Euro mehr

(19.05.2020) Die Corona-Krise mit ihrem mehrwöchigen Lockdown hat die Wirtschaft so gut wie auf der gesamten Erdkugel schwer angeschlagen. Besonders die Gastronomie muss mit Umsatzrückgängen kämpfen, viele Betriebe weltweit stehen kurz vor der Schließung. Um das verlorene Geld irgendwie zu kompensieren, verrechnen manche Lokale nun einen Corona-Zuschlag. Eine Rechnung aus den USA geht derzeit viral im Netz.

Eine Twitter-Userin musste bei einem Besuch in einem Restaurant in Manhattan Beach 2,19 Dollar draufzahlen. Ihren Ärger machte sie auf Twitter öffentlich. Sie postete das Bild der Restaurant-Rechnung und schrieb dazu: "Sorry ... was? Ein Covid-Zuschlag?"

Diese Aktion löst auf Twitter nur innerhalb kürzester Zeit eine wilde Diskussion aus. Während einige User mit dem Vorgehen des Restaurants einverstanden sind, kritisiert die Mehrheit dieses jedoch scharf.

(ak)

Volksabstimmung über 3G-Nachweis

Schweizer wollen Zertifikat beibehalten

Erster Omikron-Verdacht

in Tirol gemeldet

Omikron-Variante in Deutschland?

"sehr hohe Wahrscheinlichkeit"

Kurz ist Papa

Es ist ein Sohn

Neue Variante "besorgniserregend"

Einstufung der WHO

Wien: Bald 2G-Plus in Gastro?

Ausweitung möglich

"Kälte ist Schuld"

MFG Politiker auf Intensivstation

Kinder auf Schulweg angesprochen

Aufregung in Tirol