London: LKW fährt in Menschengruppe

(19.06.2017) Erneuter Schock in London: Dort rast in der Nacht ein Transporter in eine Gruppe von Menschen. Es soll mindestens einen Toten und zehn zum Teil schwer Verletzte geben. Es handelt sich um muslimische Gläubige, die das Abendgebet in einer Moschee im Stadtteil Finsbury besucht haben.

Die Attacke ist ähnlich verlaufen wie die jüngsten Terroranschläge: Ein Transporter ist von der Straße auf den Gehsteig gebogen und hat die dort Menschen überrollt. Der Täter wollte fliehen, ist von Passanten aber aufgehalten und dann der Polizei übergeben worden.

Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die britische Premierministerin Theresa May geht mittlerweile von einem Anschlag aus. Sie hat für heute eine Krisensitzung einberufen.

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen