Love Scam: Trausende Euro weg

Verliebte Kärntnerin böse geprellt

(11.09.2019) Fieser Fall von Love-Scamming in Kärnten. Eine 38-jährige Wolfsbergerin lernt im Netz einen vermeintlichen Geschäftsmann aus Frankreich kennen. Der erzählt der Frau, dass er der Erbe einer französischen Fabrik sei. Um eine weitere Erbschaft annehmen zu können, bräuchte er aber schnell Geld.

Elisabeth Nachbar von der Kärntner Krone:
“Sie hat sich dann unsterblich in ihn verliebt und ihm mehrfach einige tausend Euro überwiesen. Nur war der Franzose dann eben scheinbar doch nicht derjenige, als der er sich ausgegeben hatte. Jedenfalls hat er plötzlich den Kontakt abgebrochen.“

Das Geld ist natürlich futsch, vom Täter fehlt jede Spur.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Keine generelle 3.Impfung nötig

Laut US-Experten

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum