Love Scam: Trausende Euro weg

Verliebte Kärntnerin böse geprellt

(11.09.2019) Fieser Fall von Love-Scamming in Kärnten. Eine 38-jährige Wolfsbergerin lernt im Netz einen vermeintlichen Geschäftsmann aus Frankreich kennen. Der erzählt der Frau, dass er der Erbe einer französischen Fabrik sei. Um eine weitere Erbschaft annehmen zu können, bräuchte er aber schnell Geld.

Elisabeth Nachbar von der Kärntner Krone:
“Sie hat sich dann unsterblich in ihn verliebt und ihm mehrfach einige tausend Euro überwiesen. Nur war der Franzose dann eben scheinbar doch nicht derjenige, als der er sich ausgegeben hatte. Jedenfalls hat er plötzlich den Kontakt abgebrochen.“

Das Geld ist natürlich futsch, vom Täter fehlt jede Spur.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht