Macbook Pro: Adapter-Hölle

(31.10.2016) Der Adapter-Wahnsinn beim neuen Apple Macbook Pro sorgt bei den Usern für jede Menge Ärger. Das Problem: Es sind mehrere Anschlüsse weggefallen. Beim neuen Modell sind nur mehr sogenannte USB-C Anschlüsse verbaut. Wenn du also Geräte mit dem bisherigen USB-Stecker verwenden willst, dann benötigst du dafür extra einen Adapter. Die reinste Abzocke schreiben viele Nutzer! Apple begründet das Ganze, dass irgendwann komplett auf USB-C umgestellt wird. Bis dahin werden Macbook Pro-Nutzer aber jede Menge Extrakabel und Adapter horten müssen. Und das geht natürlich ordentlich ins Geld.

IT-Experte Gregor Gruber von futurezone.at:
"Wenn du ein Apple-Display hast, das du vorher genommen hast, um dein Macbook Pro als Desktop-Ersatz zu verwenden, brauchst du jetzt einen Adapter dazu. Sogar für das neue iPhone 7 brauchst du einen Adapter. Oder wenn du ein Internetkabel anschließen willst, dann benötigst du auch einen Adapter und so weiter. Es gibt eigentlich kaum etwas, wofür du keinen Adapter brauchst."

Kostenexplosion bei Mietautos

Test: Um 45 % teurer!

1 Milliarde Streamingstunden

Stranger Things bricht Rekord!

Aufregung im Burgenland!

Kamera in Vereinsumkleide

Schwangere in Bauch getreten!

Fahndung nach Lebensgefährten

50x auf Fremde eingestochen

Horrortat in Kärnten: Prozess

Zahlungsnot: 1,7 Mio Menschen

Angespannte Lage

Frauen-Fußball-EM: Auf geht's!

Daumen drücken für unser Team

Nach Unfall: 7-jährige tot

Unfall am Wochenende