Mach mit: Max braucht Lebensretter

Labor Forschung Forscher

Wenn du es morgen irgendwie nach Wels schaffst, dann nimm dir bitte ein wenig Zeit, du kannst nämlich zum Lebensretter werden. Es geht um den kleinen Max aus dem steirischen Leoben. Der 3-Jährige leidet an einer seltenen Erbkrankheit, sein Immunsystem wird außer Kraft gesetzt. Max hat nur noch wenige Monate zu leben.

Doch es gibt eine Chance: Man muss den genetischen Zwilling von Max für eine Stammzellenspende finden. Der Erlebnishof Kumplgut für schwerkranke Kinder in Wels startet daher morgen zwischen 10 und 16 Uhr eine Spendersuche-Aktion.

Alle zwischen 17 und 45 Jahren, die mindestens 50 Kilogramm wiegen, können vorbeikommen und sich testen lassen. Kumplgut-Geschäftsführer Florian Aichhorn:
“Man füllt einen medizinischen Fragebogen aus, führt ein kurzes Gespräch mit einem Arzt, dann wird mit einem Wattestäbchen ein Abstrich im Mund gemacht. Im Idealfall macht man eine kleine Blutspende. Die Chance liegt bei 1:500.000, dass man den genetischen Zwilling findet. Je mehr Menschen vorbeikommen, desto eher können wir Max retten.“

Bub (11) klaut Vibrator

Für seine Freundin

Philippa zur NR-Wahl?

Mrs. HC Strache macht ernst

Tochter zum Sex gezwungen

Für Alkohol und Zigaretten

Wilde Kuh-Attacke in Kärnten

Aggressives Tier erschossen

Betrunken von Bananen?

Achtung, schwangere Frauen!

Bub ringt um sein Leben

Der Grund: Eine Cocktailtomate

Oldtimer fängt Feuer

Mega-Brand in der Steiermark

Hochwasser: Suchaktion

Menschen in Flüsse gestürzt?