Mädchen isst Eis und stirbt

Drama um 9-Jährige

(26.02.2019) Eine junge Britin isst während des Spanien-Urlaubs ein Eis, wenig später ist sie tot. Diese Horror-Story sorgt derzeit im Netz für Entsetzen. Die 9-Jährige macht mit ihren Eltern Ferien an der Costa del Sol, sie gönnt sich im Hotel ein Eis. Welche Sorte genau, das ist derzeit noch unklar. Die Kleine reagiert jedenfalls auf irgendeine Zutat extrem allergisch und erleidet schließlich einen anaphylaktischen Schock.

Fast zwei Tage lang kämpfen die Ärzte im Krankenhaus um das Leben der Kleinen. Vergeblich: Ihr Körper gibt schließlich auf. Die Ermittlungen laufen jetzt auf Hochtouren, das Kind soll aber gegen Milch und Nüsse allergisch gewesen sein.

Notarzt Christoph Arneiz:
"Gerade bei Kindern lösen Nahrungsmittel am häufigsten einen anaphylaktischen Schock aus. Das ist die schwerste Form der allergischen Reaktion und es kommt wirklich in kürzester Zeit zu einem lebensbedrohlichen Zustand. Das Immunsystem spielt einfach völlig verrückt."

UK: Strafen bei Ausreisen

ohne triftigen Grund

Stefan Kraft holt Gold!

Weltmeister auf Großschanze

„Schwebendes" Schiff

vor Englands Küste

Lieferverzögerung bei Selbsttests

Apotheken warten auf Lieferung

Paris: Künstler protestieren

besetzen Odéon Theater

Ex-Freundin angezündet

Mordversuch in Wien

AstraZeneca jetzt auch für Ältere

Freigabe vom Impfgremium

Einkaufs-Revolution

„Click & Collect" mit Sonntagsoption