Mädchen missbraucht: Prozess

Im Netz an Opfer rangemacht

(06.03.2019) Schrecklicher Sextäter-Prozess in Salzburg! Ein 36-Jähriger steht heute vor Gericht. Der Mann soll sich im Netz als junger Bursche ausgegeben und sich so das Vertrauen von fünf unmündigen Mädchen erschlichen haben. Die Opfer im Alter zwischen 11 und 13 Jahren haben ihm schließlich Videos und Fotos von sexuellen Handlungen an sich selbst geschickt.

Und nicht nur das: Zwei Mädchen, 12 und 13 Jahre alt, soll der Mann sogar schwer sexuell missbraucht haben. Im Anschluss soll er die Opfer eingeschüchtert haben, indem er ihnen gedroht hat, die Fotos und Videos ins Netz zu stellen.

Im Fall einer Verurteilung drohen dem Mann heute bis zu 15 Jahre Haft.

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker