Mädchen stirbt in Schulbus!

Drama in Ungarn

(17.06.2022) Unfassbares Drama in Ungarn!

Wie ungarische Online-Medien berichten, ist dort eine 4-jährige versehentlich in einem Schulbus eingesperrt worden - jetzt ist sie tot.

Das Kind ist mit dem Bus abgeholt worden, um zum Kindergarten gefahren zu werden. Am Kindergarten angekommen überprüft der Busfahrer dann aber nicht, ob auch wirklich alle Kinder aus dem Bus ausgestiegen sind.

Zwischen 8:30 Uhr und 15:30 Uhr ist das Kind in dem Bus eingeschlossen, niemand hört die Hilferufe. An dem Tag ist es zudem sehr heiß, die Temperatur im Inneren des Schulbusses steigt immer weiter. Als das Kind nach vielen Stunden gefunden wird hat es im Bus-Inneren mehr als 50 Grad. Die 4-jährige ist mittlerweile bewusstlos geworden, ist stark dehydriert.

Das Kind wird sofort in ein Krankenhaus gebracht, wo es einen Herzinfarkt erleidet. 3 Tage liegt die 4-jährige auf der Intensivstation, dann verliert sie den Kampf um ihr Leben.

Die Eltern, wie auch der Busfahrer stehen unter Schock und sind in psychologischer Behandlung. Die Polizei ermittelt jetzt.

(FJ)

OÖ: Mann rettet 5-Jährige

Aus Fenster gefallen!

Tiere an Bäume genagelt

Fahndung nach Tierhasser

MFG-Chef als Bundespräsident!

Michael Brunner tritt an

Preis-Schock in Gastro

5,20 € für Alkoholfrei?

21 tote Jugendliche in Bar!

Zwischen 13 und 17 Jahre alt

Politiker fordert Kaltduschen

Ist das die Energielösung?

Frauen ziehen blank!

Für Ukraine-Spenden

Rekord-Dürre in Italien!

Stromproduktion geht zurück