Mädchenmord: Verdächtiger in Haft

(15.05.2018) Handelt es sich bei dem schrecklichen Mordfall an der siebenjährigen Hadish in Wien-Döbling um eine Familienfehde?

Das 7-jährige Mädchen wurde am Samstag tot in einem Müllcontainer gefunden. Es wurde durch einen Stich in den Hals getötet. Die Polizei bestätigt nun, dass in der Nacht ein Verdächtiger festgenommen wurde. Laut mehreren Medienberichten soll es sich um den Nachbarn der Familie handeln, der aus Aserbaidschan stammt. Eine Familienfehde soll das Motiv der Tat gewesen sein. Bestätigt sind diese Angaben seitens der Polizei aber nicht.

Im Tagesverlauf sollen weitere Einzelheiten bekannt gegeben werden.

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb

Ö: Es wird immer mehr gekifft

Enormer Cannabis-Boom

Mordfall in Kroatien

Drei Kinder tot

Reaktionen auf Kickl Statement

Mediziner: fast schon geschmacklos

Thiem von Physio enttäuscht

kryptische Nachricht auf Twitter

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall