Mädchenmord: Verdächtiger in Haft

(15.05.2018) Handelt es sich bei dem schrecklichen Mordfall an der siebenjährigen Hadish in Wien-Döbling um eine Familienfehde?

Das 7-jährige Mädchen wurde am Samstag tot in einem Müllcontainer gefunden. Es wurde durch einen Stich in den Hals getötet. Die Polizei bestätigt nun, dass in der Nacht ein Verdächtiger festgenommen wurde. Laut mehreren Medienberichten soll es sich um den Nachbarn der Familie handeln, der aus Aserbaidschan stammt. Eine Familienfehde soll das Motiv der Tat gewesen sein. Bestätigt sind diese Angaben seitens der Polizei aber nicht.

Im Tagesverlauf sollen weitere Einzelheiten bekannt gegeben werden.

Tödliche Schüsse in LGBTQ-Club

Hohe Terrorgefahr in Norwegen

Aufregung um Fake-Klitschko

Ludwig-Telefonat mit Deepfake

Wieder Mord und Suizid

Frau und Hund erschossen

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA

Affenpocken in Ö: Bereits 20 Fälle!

14 davon in Wien

D: Werbung für Abtreibungen

Ist nun erlaubt!

Umfrage: FPÖ holt ÖVP ein

Rot-Grün-NEOS bei 53%