Heftig: Magerwahn auf WhatsApp

(17.08.2015) Wahnsinn, was in manchen WhatsApp-Gruppen abgeht! Für Entsetzen sorgen die Chat-Protokolle der Schweizer Journalistin Nicole Krättli. Zu Recherche-Zwecken ist die Reporterin extra einer der leider zahlreichen Magerwahn-Gruppen auf WhatsApp beigetreten. Nachdem sie den irren Regeln der Gruppe zugestimmt hat, ist sie von den magersüchtigen Mädchen drei Tage lang mit Nachrichten und Bildern regelecht bombardiert worden. Inhaltlich geht es einzig und allein ums Hungern, Abnehmen und Erbrechen.

Der totale Terror, sagt Krättli:
“Man muss permanent über sein aktuelles Gewicht berichten und Bilder schicken. Es gibt auch Challenges, bei denen man mal einen Tag überhaupt nichts isst. Und es ist Gehirnwäsche pur. Ich hab mich schon nach dem ersten Tag dabei ertappt, dass ich mich über 300 Gramm weniger auf der Waage gefreut habe.“

Die völlig irren Regeln der Anorexie-Gruppe:

OÖ: Jäger verurteilt

wegen Tierquälerei

"Lass dich impfen!"

ermutigt Mückstein Thiem

Nach Corona: Erhöhte Anfälligkeit

Andere Erkrankungen häufiger

59-jähriger gesteht Tötungsversuch

an seiner Lebensgefährtin

Wien: Wohnungspreise steigen

Teils starke Erhöhungen

Geimpfte: Fast-Lane-Sticker!

auf der WU

Vegane Ernährung für Hunde?

hohe Strafe in Großbrittannien

Verpackungsmüll Entsorgungspflicht

auch für Online Händler