Maibaum gestohlen - mit Bim geflüchtet

(03.05.2016) Für die coolste Maibaum-Aktion haben heuer Studenten aus Wien gesorgt. Sie haben den zehn Meter hohen Baum der Boku, der Universität für Bodenkultur, gestohlen und ihre Beute dann mit der Straßenbahn abtransportiert. Das Foto von der ungewöhnlichen Flucht sorgt für viel Gelächter im Netz.

Und sogar der Boku Rektor findet’s super. Ganz und gar nicht amused sind dagegen die Wiener Linien: Solch sperrigen Gegenstände zu transportieren sei nicht nur verboten sondern auch gefährlich. Für den Bim-Fahrer, der die Jungs einsteigen lassen hat, soll’s jetzt sogar Konsequenzen setzen.

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt