Mails von Fake-Paketzustellern

Fiese Phishing-Attacke

(04.05.2020) Warnung vor Phishing-Attacken durch Fake-Paketzusteller! Die Geschäfte haben zwar wieder geöffnet, Online-Shopping boomt dennoch wie nie zuvor. Cyberkriminelle nutzen den Trend für ihre Machenschaften und verschicken E-Mails, in denen sie sich als bekannte Zustelldienste ausgeben. Sie berichten von Lieferverzögerungen, man könne aber den mitgeschickten Link anklicken und so sein Paket verfolgen.

Wer draufklickt, hat ein Problem. Thorsten Behrens von saferinternet.at:
"Entweder man fängt sich Schadsoftware ein, oder man wird zur Eingabe persönlicher Daten aufgefordert. Oft rutscht man über solche Links auch in Abo-Fallen, die einen dann 90 Euro im Monat kosten."

Also sei bitte skeptisch, Sendungsverfolgungen solltest du nur über die Homepage oder App des jeweiligen Zustelldienstes durchführen.

(mc)

Polizeiautos fahren in Menge

Proteste in New York eskalieren

Landesweite Proteste in den USA

Nach Mord an George Floyd

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni