Malta killt unsere Vögel

Zugvoegel

(03.10.2018) Die Malteser killen unsere Zugvögel! Die Rede ist aber nicht von den putzigen Hunden, sondern von den Bürgern Maltas. Bei denen stehen Zugvögel nämlich tatsächlich auf dem Speiseplan und gerade jetzt im Herbst wird fleißig Jagd auf Fink, Star, Lerche und Turteltaube gemacht. Zwei von drei Zugvögeln, die jetzt Richtung Süden unterwegs sind, gehen drauf.

Norbert Teufelbauer von “birdlife.at“:
“Es wird mit Netzen und Leimruten Jagd auf die Vögel gemacht. Die meisten werden aber geschossen. Und viele dieser Tiere gelten tatsächlich als Delikatesse.“

Kritik gibt es vor allem an der EU, die dagegen nichts unternimmt, obwohl die Tiere europaweit geschützt sind.

Corona: Notstand ab morgen?

Ausnahmezustand bei Nachbarn

Uni sucht Durchfall-Patienten

Für Corona-Studie

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut

Schweden: Corona-Musterland?

"Hohen Preis bezahlt"

Falscher Physiotherapeut

Polizei Wien sucht Opfer

Reisewarnungen für 37 Länder

Wo Österreich aktuell warnt

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen