Mama dank Uterus von Verstorbener

(06.12.2018) Babyglück dank der Gebärmutter einer Verstorbenen. In Brasilien ist einer unfruchtbaren Frau der Uterus einer Toten eingesetzt worden. Dank der gelungenen Transplantation ist die Frau jetzt tatsächlich Mama geworden. Das Baby ist in der 36. Schwangerschaftswoche per Kaiserschnitt zur Welt gekommen und völlig gesund.

Auch in Schweden ist vor wenigen Jahren eine Frau dank einer Gebärmuttertransplantation Mutter geworden. Der Fall in Brasilien ist aber der erste, bei dem der Uterus einer Toten transplantiert worden ist.

Großartig, sagt Gynäkologe Leonhard Loimer:
"Die Transplantation einer Gebärmutter ist extrem schwierig, viel komplizierter als andere Organe. Aber die Medizin leistet einfach Unglaubliches und auch dieser Eingriff wird in den nächsten Jahren sicher noch öfters glücken."

Omikron-Variante in Deutschland?

"sehr hohe Wahrscheinlichkeit"

Kurz ist Papa

Es ist ein Sohn

Neue Variante "besorgniserregend"

Einstufung der WHO

Wien: Bald 2G-Plus in Gastro?

Ausweitung möglich

"Kälte ist Schuld"

MFG Politiker auf Intensivstation

Kinder auf Schulweg angesprochen

Aufregung in Tirol

Südafrika-Variante

Alle Infos und Fakten

Südafrika-Variante in Europa!

Erster Fall in Belgien!