Mama isst Cannabis-Muffin

Spitalseinlieferung

(22.12.2021) Dumm gelaufen. Riecht lecker? Schaut lecker aus und schmeckt lecker? Nur hat die Mama den Muffin leider schlecht vertragen. Weil sie versehentlich einen mit Cannabis versetzten Muffin gegessen hatte, ist eine 47-jährige Frau aus dem Bezirk Völkermarkt ins Krankenhaus gekommen. Die 17-jährige Tochter der Frau hatte gemeinsam mit vier Freunden die Muffins mit der Spezialzutat gebacken und danach die Wohnung verlassen. Die 47-Jährige aß daraufhin einen Muffin und musste "mit Bewusstseinsstörungen in das Landeskrankenhaus Wolfsberg eingeliefert werden", so die Polizei.

Mama gehts wieder gut trotzdem folgen Anzeigen

Die 47-Jährige wurde mittlerweile schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Die fünf Beschuldigten - es sind allesamt Jugendliche oder junge Erwachsene - werden auf freiem Fuß angezeigt.

(fd/apa)

Mündliche Matura-Countdown

Jetzt geht es dann los

Tankverbot in Ungarn

"Treibstoff-Tourismus" stoppen

GR: Mini-Hitzewellle

Ärzte warnen Touristen

Steiermark:16-jähriger getötet

Fahrer geflüchtet

Tat vorher angekündigt

In Facebook-Nachricht

Kate Moss für Johnny Depp

Schlussplädoyers am Freitag

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen