Mann 17 Jahre unschuldig im Knast

(13.06.2017) 17 Jahre unschuldig in Haft – und alles wegen eines Doppelgängers! Richard Anthony Jones aus dem US-Bundesstaat Kansas ist etwas Unfassbares passiert. Augenzeugen haben ihn 1999 als angeblichen Räuber identifiziert. Aber Jones hatte den Raubüberfall gar nicht begangen. Er hatte sogar ein Alibi und war während der Tat bei seiner Familie.

Doch erst jetzt haben Mithäftlinge und eine Organisation, die sich für unschuldige Häftlinge einsetzt, Jones Freilassung erwirkt - in dem sie seinen schuldigen Doppelgänger gefunden haben. Gleiche Frisur, gleicher Hauttyp, gleicher Bart – die beiden sehen sich wirklich zum Verwechseln ähnlich.

Scroll runter für die Fotos!

Der unschuldige Richard Anthony Jones sagt im US-TV:
"Als ich die Bilder von dem Mann gesehen habe, habe ich verstanden, wieso die Zeugen gesagt haben, ICH wäre das, es machte Sinn. Ich kann klar sagen, dass ich nicht der Typ am Foto bin. Aber für einen Außenstehenden ist es echt schwer zu erkennen, dass es zwei unterschiedliche Personen auf den Bildern sind."

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer

"Kampf zurück zur Normalität"

19. Mai für Kurz als Start

Niedrigster Wert seit 8 Monaten

Corona-Neuinfektionen

Mit Hammer auf Kopf geschlagen

Wieder Gewalt an Frau

Mann (69) stirbt nach Impfung

Tragischer Fall in Ennepetal (D)

Gestohlenes Auto entdeckt

Krasser Zufall in Wien