Hornissenjagd geht schief

Dach brennt dabei ab

(29.08.2019) Das Dach brennt und schuld daran sind Hornissen – zumindest indirekt. Ein 21-jähriger Amerikaner versucht, ein Hornissennest loszuwerden. Zuerst verwendet er normale Insektenschutzmittel. Das nützt aber nichts und dann zündet dem Mann eine neue, fatale Idee. Stichwort „Zünden“: Er versucht, das Nest mit Feuerwerkskörpern auszuräuchern.

Laut der US-Zeitung "Telegram & Gazette" hat der Amerikaner schließlich römische Lichter verwendet und dabei fast sein ganzes Hausdach in Flammen gesetzt. Sein Bruder filmt das Ganze und schreibt dazu eine humorvolle Caption: "Das war NICHT die beste Variante um ein Hornissennest loszuwerden“. Das Video stellt er auf Twitter und bekommt darauf schon mehr als 10.000 Klicks.

King fürchtet sich vor Trump

Trump sei “furchteinflößend”

Stromschlag tötet 2 Menschen

Auf Waggon geklettert

Politikerin bricht Interview ab

Reporterfrage empört sie

Wieder Fucking-Schilder geklaut

Bald wird der Ort umbenannt

Truck brennt im Tunnel

Dramatische Szenen

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner