Mann fährt bekifft zur Polizei

und ohne Führerschein

(07.03.2019) Das kann nicht gut gehen! Ein 36-Jähriger aus Bayern ist ohne Führerschein und oben drauf noch bekifft zur Polizei gefahren. "Er war wegen einer Vernehmung vorgeladen und zeigte dort drogentypische Merkmale", so ein Sprecher. Der Mann ist geständig und gibt auch zu, Marihuana konsumiert zu haben.

Das ist aber nicht die erste Straftat. Bereits vor drei Jahren hat der 36-Jährige seinen Führerschein wegen mehrerer Drogendelikte abgeben müssen. Das war ihm aber scheinbar egal, denn er ist ganze 350 Mal ohne Fahrerlaubnis gefahren. Die Polizei hat daraufhin seine Wohnung durchsucht und unter anderem den Autoschlüssel sichergestellt.

Home Schooling-Hoppalas

Haustiere, Unterwäsche und Co.

Van der Bellen

erinnert an Ende des Holocaust

Kids "online" ganz anders?

Streamer „Ninja“ erzählt

Leni Klum startet durch

mit tollen Model-Fotos

AstraZeneca

Krisen-Treffen findet jetzt statt

Homeoffice-Regelung fix

das sind die Regeln

Bluttat in Wien Donaustadt

Streichelschafe geschlachtet

So groß ist Koala-Mädchen

Süße Fotos aus Schönbrunn!