Mann fährt bekifft zur Polizei

und ohne Führerschein

Das kann nicht gut gehen! Ein 36-Jähriger aus Bayern ist ohne Führerschein und oben drauf noch bekifft zur Polizei gefahren. "Er war wegen einer Vernehmung vorgeladen und zeigte dort drogentypische Merkmale", so ein Sprecher. Der Mann ist geständig und gibt auch zu, Marihuana konsumiert zu haben.

Das ist aber nicht die erste Straftat. Bereits vor drei Jahren hat der 36-Jährige seinen Führerschein wegen mehrerer Drogendelikte abgeben müssen. Das war ihm aber scheinbar egal, denn er ist ganze 350 Mal ohne Fahrerlaubnis gefahren. Die Polizei hat daraufhin seine Wohnung durchsucht und unter anderem den Autoschlüssel sichergestellt.

Explosion in Wien!

Mehrere Menschen verletzt

Mutter überfährt Sohn

Mutprobe geht schief

Mann vergewaltigt 11-Jährige

am hellichten Tag

Mehr Hitze- als Verkehrstote

Unterschätze nicht die Gefahr

93-Jährige will in den Knast

Bevor es zu spät ist!

Geplantes Attentat!

gegen H.C. Strache

Spinat bald auf Doping-Liste?

Popeye-Effekt nachgewiesen

Plastik in Waschmitteln

Besorgniserregender Test