Mann fährt bekifft zur Polizei

und ohne Führerschein

(07.03.2019) Das kann nicht gut gehen! Ein 36-Jähriger aus Bayern ist ohne Führerschein und oben drauf noch bekifft zur Polizei gefahren. "Er war wegen einer Vernehmung vorgeladen und zeigte dort drogentypische Merkmale", so ein Sprecher. Der Mann ist geständig und gibt auch zu, Marihuana konsumiert zu haben.

Das ist aber nicht die erste Straftat. Bereits vor drei Jahren hat der 36-Jährige seinen Führerschein wegen mehrerer Drogendelikte abgeben müssen. Das war ihm aber scheinbar egal, denn er ist ganze 350 Mal ohne Fahrerlaubnis gefahren. Die Polizei hat daraufhin seine Wohnung durchsucht und unter anderem den Autoschlüssel sichergestellt.

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum

Apres-Ski nur für Geimpfte?

Kurz stellt 1-G in Aussicht

7.515 Schulabmeldungen

Zahl hat sich verdreifacht

Nashorn in Zoo ertrunken

Schrecklicher Unfall!

Armbrustschütze auf Balkon

Zwei Tote in den Niederlanden