Mann aus Höhle gerettet!

(30.03.2018) Unglück in einer Höhle im steirischen St.Peter-Freienstein!

Ein Hobbyforscher sucht gemeinsam mit einem Begleiter nach Mineralien. Plötzlich löst sich ein Felsbrocken und trifft den 49-Jährigen am Rücken und am rechten Bein. Schwer verletzt kommt er von selbst nicht mehr aus der Höhle. Der 63-jährige Begleiter ruft die Rettung.

Es folgt eine schwierige Bergung, so Manfred Niederl von der Steirerkrone: 'Sie war deswegen schwierig, weil man den Verletzten durch zwei Engstellen bringen musste und dabei natürlich darauf achten musste, ihm keine weiteren Verletzungen zuzufügen. Nach 90 Minuten ist der Mann aus der Höhle gebracht, vor Ort noch erstversorgt und anschließend ins LKH Bruck gebracht worden. Er ist außer Lebensgefahr.'

Diese und weitere Storys liest du in der Krone.

Mann packt Radarbox ein

zu schnell unterwegs

228.000 Infizierte in Österreich

Mitte November

Xmas: 2/3 wollen normal feiern

Das ergibt Umfrage

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember

Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt

Schuppenbrand in Wr. Neustadt

Hündin Nala schlägt Alarm

5526 Corona-Neuinfektionen

106 weitere Todesfälle

D will Skisaison-Start verzögern

EU-Skiurlaubsverbot bis 10. Jänner