Mann bedroht Polizei mit Armbrust

polizei blaulicht sirene 611

(14.11.2018) Kurios: Ein Mann bedroht Polizisten mit einer Armbrust! Zu gefährlichen Szenen kommt es gestern im Wiener Bezirk Favoriten. Die Beamten werden zu einem Nachbarschaftsstreit in die Davidgasse gerufen. Als sie vor der Wohnung des 20-jährigen Beschuldigten stehen, öffnet dieser mit einer gespannten Armbrust die Tür und zielt in Richtung der Polizisten. Die Beamten zücken ihre Dienstwaffen, daraufhin schließt sich der 20-Jährige in der Wohnung ein. Die WEGA wird alarmiert.

Patrick Maierhofer von der Wiener Polizei:
"Polizisten der WEGA haben kurze Zeit später die Wohnungstür geöffnet und mit dem Einsatz von Irritationswurfkörpern, also Blendgranaten, den 20-Jährigen festgenommen."

Die Armbrust wurde sichergestellt. Verletzt wurde zum Glück niemand.

CoV-Ampel: 21 Bezirke auf Rot

fast ganz Ö betroffen

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo