Mann bei Paris enthauptet

Anti-Terror-Fahnder ermitteln

(16.10.2020) In der Nähe von Paris ist heute auf offener Straße ein Mann enthauptet worden. Der Vorfall soll sich in Conflans-Sainte-Honorine nordwestlich von Paris am späten Nachmittag ereignet haben. Die Polizei schrieb auf Twitter, dass dort aktuell ein Einsatz laufe und die Menschen den Bereich meiden sollten.

Wie aus Ermittlerkreisen verlautete, wurde der mutmaßliche Täter von der Polizei angeschossen. Es gab zunächst unterschiedliche Angaben darüber, ob der Mann noch am Leben war. Laut Nachrichtenagentur Reuters, die sich auf einen Insider berief, wurde der Angreifer von der Polizei getötet. Vor der Tat soll er "Gott ist groß" auf Arabisch gerufen haben, wie Augenzeugen berichteten.

Ein Polizeisprecher teilte indes mit, dass es sich bei dem Opfer um einen Mittelschullehrer handeln soll. Die Anti-Terror-Fahnder der französischen Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen übernommen.

(jf/APA)

Arnautovic in Bologna

Bin hier nicht auf Urlaub

Zugsunglück in Tschechien

Drei Tote und viele Verletzte

So läuft der Schulstart

Impfen, Testen, Spülen

Messer-Angreifer stellt sich

Flucht von Wien nach Graz

Wolf-Abschusspläne

Verordnung in Pinzgau

Corona-Infektionsrisiko

Geimpfte: 2 Drittel niedriger

Influencer vs. Impfskepsis

Social-Media-Stars für Impfung

Hund mit Hammer erschlagen

Urlauber begeht Wahnsinnstat