Mann beim Masturbieren gefilmt

OMG! 45.000 Euro Strafe

(03.07.2019) Er holt sich vor ihr einen runter – sie filmt ihn dabei. Er muss bis zu 15.000 Euro zahlen – sie bis zu 45.000 Euro. Da stimmt doch etwas nicht!

Von vorne: Eine Frau ist gerade im Hochgeschwindigkeitszug TGV in Frankreich von Paris nach Poitiers unterwegs, als sich ein 37-jähriger Mann in ihre Nähe setzt. Das wäre ja alles kein Problem, wäre seine Hand nicht in die Hose gewandert. NO WAY!

Der Mann beginnt beinhart zu masturbieren und schaut der Frau dabei auch noch tief in die Augen. Sie kann diese Frechheit nicht fassen und beginnt daher aufgeregt, den Passagier zu filmen. Schockiert lädt sie den Clip auf Twitter, bedeckt dabei aber nicht das Gesicht des Masturbierenden. Das Video löst bei den Usern große Empörung aus, es ist bereits mehr als 110.000 Mal geklickt worden. Der Mann wird nicht ohne Strafe davonkommen, wenn er sich im Zug einfach einen runterholt. Der Frau droht sogar eine noch heftigere Geldstrafe.

Laut französischen Medien könnte der Frau eine Strafe von bis zu krassen 45.000 Euro drohen, dem Mann aber nur eine Strafe von bis zu 15.000 Euro. Da das Video unverpixelt im Netz gelandet ist, verstößt es gegen das Privatsphärerecht. Beiden könnte auch eine Haftstrafe drohen.

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg