Mann böllert sich fast Bein weg

(29.12.2017) In Vorarlberg böllert sich ein junger Mann beinahe sein Bein weg. Der 22-Jährige hatte aber auch eine ziemlich dumme Idee. Er legt nämlich auf einer Wiese einen Böller in ein ausgegrabenes Loch, deckt es mit einer Holzplatte ab und stellt sich dann drauf. Bei der Explosion des Böllers ist nicht nur die Holzplatte zerfetzt worden, sondern auch ein Bein des 22-Jährigen.

Das sagt die Polizei...

Mann böllert sich fast Bein weg 1

Stefan Morscher von der Vorarlberger Polizei:
"Die Rettung wurde dann von Bekannten des jungen Mannes alarmiert. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Einsätze wegen Verletzungen durch Feuerwerkskörper gibt es leider immer wieder rund um den Jahreswechsel, die der Polizei bekannt werden. Deshalb haben wir auch schon Warnungen an die Medien weitergegeben!"

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt

Trump: FBI wird fündig

Dokumente beschlagnahmt

USA: Autor wird attackiert

Auf Bühne in Hals gestochen