Mann böllert sich fast Bein weg

(29.12.2017) In Vorarlberg böllert sich ein junger Mann beinahe sein Bein weg. Der 22-Jährige hatte aber auch eine ziemlich dumme Idee. Er legt nämlich auf einer Wiese einen Böller in ein ausgegrabenes Loch, deckt es mit einer Holzplatte ab und stellt sich dann drauf. Bei der Explosion des Böllers ist nicht nur die Holzplatte zerfetzt worden, sondern auch ein Bein des 22-Jährigen.

Das sagt die Polizei...

Mann böllert sich fast Bein weg 1

Stefan Morscher von der Vorarlberger Polizei:
"Die Rettung wurde dann von Bekannten des jungen Mannes alarmiert. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Einsätze wegen Verletzungen durch Feuerwerkskörper gibt es leider immer wieder rund um den Jahreswechsel, die der Polizei bekannt werden. Deshalb haben wir auch schon Warnungen an die Medien weitergegeben!"

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer