Mann böllert sich fast Bein weg

(29.12.2017) In Vorarlberg böllert sich ein junger Mann beinahe sein Bein weg. Der 22-Jährige hatte aber auch eine ziemlich dumme Idee. Er legt nämlich auf einer Wiese einen Böller in ein ausgegrabenes Loch, deckt es mit einer Holzplatte ab und stellt sich dann drauf. Bei der Explosion des Böllers ist nicht nur die Holzplatte zerfetzt worden, sondern auch ein Bein des 22-Jährigen.

Das sagt die Polizei...

Mann böllert sich fast Bein weg 1

Stefan Morscher von der Vorarlberger Polizei:
"Die Rettung wurde dann von Bekannten des jungen Mannes alarmiert. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Einsätze wegen Verletzungen durch Feuerwerkskörper gibt es leider immer wieder rund um den Jahreswechsel, die der Polizei bekannt werden. Deshalb haben wir auch schon Warnungen an die Medien weitergegeben!"

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer

"Kampf zurück zur Normalität"

19. Mai für Kurz als Start

Niedrigster Wert seit 8 Monaten

Corona-Neuinfektionen

Mit Hammer auf Kopf geschlagen

Wieder Gewalt an Frau

Mann (69) stirbt nach Impfung

Tragischer Fall in Ennepetal (D)

Gestohlenes Auto entdeckt

Krasser Zufall in Wien