Mann dringt in Zoo-Gehege ein

will Bärin ertränken

(25.05.2020) Sowas kannst du nicht erfinden! Ein offensichtlich betrunkener 23-jähriger Mann ist in ein Bären-Gehege des Warschauer Zoos eingedrungen, um dort mit einem der Tiere zu kämpfen. Ein Videos zeigt, wie der betrunkene Mann auf einer Plattform im Gehege steht. Zu diesem Zeitpunkt befand sich lediglich die ältere Bärin namens Sabina darin.

Kampf zwischen Mensch und Tier

Als die Bärin auf den 23-Jährigen losgehen will, springt der Mann in das Becken, welches das Gehege begrenzt. Es kommt zu einem Kampf. Der 23-Jährige versucht immer wieder, die Bären zu ertränken – und das vor den Augen der schockierten Zoobesucher, darunter auch Kinder. Ein Zoobesucher filmt die wilden Szenen mit.

Nach Angaben des Zoos hat sich Sabina beim Kampf keine Verletzungen zugezogen, die Bärin soll aber durch diesen Vorfall sehr unter Stress gelitten haben.

Teueres Nachspiel für den 23-Jährigen

Der Mann wird jetzt wegen des Vorfalls strafrechtlich verfolgt, und der Zoo will alle rechtlichen Schritte unternehmen, um ihn vor Gericht zu stellen.

(ak)

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus