Mann droht Ex mit Corona

Ausraster nach Trennung

(08.04.2020) Weil er mit der Trennung nicht zurechtkommt, rastet ein 35-jähriger Mann aus Sarleinsbach (Mühlviertel) Sonntagabend völlig aus. Laut Polizeibericht hat sich der Mann mit einem 90 Zentimeter langen Brecheisen Zutritt zur Wohnung seiner Ex-Freundin verschafft, die zu diesem Zeitpunkt zu Hause war, ihm aber nicht die Tür öffnen wollte.

keine 2. Chance

Er fordert von ihr, ihm eine zweite Chance zu geben, doch die 25-Jährige will davon nichts wissen. Das bringt den Mann völlig in Rage. Er verliert völlig die Kontrolle und zertrümmert daraufhin mit dem Brecheisen die Kücheneinrichtung seiner Ex. Die 25-Jährige ergreift die Flucht und schafft es vor das Mehrparteienhaus zu kommen. Ihr Ex-Freund folgt ihr. 

droht mit Coronavirus

Vor dem Mehrparteinhaus kommen ihr zwei Nachbarn zu Hilfe. Der 35-Jährige droht den beiden, sie umzubringen und sie mit dem Coronavirus anzustecken. Er behauptet, infiziert zu sein. Daraufhin ergreift er mit seinem Auto die Flucht. Als er wenig später von der Polizei gestoppt wurde, spuckt er einem Polizisten ins Gesicht und sagt auch diesem, er sei Corona-positiv.

Test negativ

Der 35-Jährige wurde daraufhin sofort auf das Coronavirus getestet. Wie sich herausstellte, war sein Test nicht positiv, der Alkotest hingegen schon. Ihm wurde sofort der Führerschein entzogen. Der 35-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft Linz und bei der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach wegen mehrerer Delikte angezeigt.

(ak)

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni

Dieb bespuckt Verkäuferin

und versucht zu flüchten

Löwen attackieren Frau

wollte nur Gehege reinigen