Mann durch Böller schwer verletzt

(26.07.2018) Heftiger Böller-Unfall in St. Gallen im steirischen Bezirk Liezen! Ein 29-Jähriger wird beim Abschießen eines selbst gebastelten Knallkörpers schwer verletzt. Der Mann will den Böller zum Geburtstag seiner Freundin abfeuern.

Manfred Niederl von der Steirer Krone:
"Der Mann hat ein etwa 45 Zentimeter langes und etwa sieben Zentimeter breites Polyesterkunststoffrohr genommen und es in der Wiese vor dem Haus eingegraben. Dann hat er das Kunststoffrohr mit kleinen Papierkugeln gefüllt, in denen sich Schwarzpulver befunden hat."

Als er den Böller anzündet, kommt es zur Explosion. Der 29-Jährige erleidet dabei einen Unterkieferbruch und schwere Gesichtsverletzungen.

Die ganze Story liest du in der heutigen Steirer Krone und auf krone.at.

Keine generelle 3.Impfung nötig

Laut US-Experten

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum