Mann entführt Bus

20 Passagiere als Geiseln

(21.07.2020) Ein schwer bewaffneter Mann hat im westukrainischen Luzk etwa 20 Menschen in einem Bus als Geiseln genommen. Laut Berichten der örtlichen Polizei soll der Mann Sprengsätze und Waffen bei sich haben. Laut Augenzeugen sollen auch Schüsse gefallen sein.

Die Polizei spricht von einer "Geiselsituation". Die Lage ist derzeit unklar, man weiß noch nicht, ob es bereits Tote oder Verletzte gibt. Die Polizei hat die Innenstadt von Luzk großräumig abgesperrt. Über die Forderungen des Geiselnehmers ist derzeit nichts bekannt.

Präsident Wolodymyr Selenskyj reagiert auf Facebook und versichert, dass alles dafür getan wird, um Opfer zu vermeiden.

(ak)

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei

Regeirungs-PK: "Impfturbo" und

gleichzeitige Öffnungsschritte

Bewaffneter in Paketzentrum

Acht Tote

Tests auch für ELGA-Abmelder

ab Montag

Mann kackt vor Polizeistation

aus Frust

Ehekrise bei Justin Bieber?

Anfangszeit war hart

Hai jagt Krokodil!

Seltene Videoaufnahme!

Strafen: Lockdown-Shopping!

Nicht erlaubt!