Mann entführt Bus

20 Passagiere als Geiseln

(21.07.2020) Ein schwer bewaffneter Mann hat im westukrainischen Luzk etwa 20 Menschen in einem Bus als Geiseln genommen. Laut Berichten der örtlichen Polizei soll der Mann Sprengsätze und Waffen bei sich haben. Laut Augenzeugen sollen auch Schüsse gefallen sein.

Die Polizei spricht von einer "Geiselsituation". Die Lage ist derzeit unklar, man weiß noch nicht, ob es bereits Tote oder Verletzte gibt. Die Polizei hat die Innenstadt von Luzk großräumig abgesperrt. Über die Forderungen des Geiselnehmers ist derzeit nichts bekannt.

Präsident Wolodymyr Selenskyj reagiert auf Facebook und versichert, dass alles dafür getan wird, um Opfer zu vermeiden.

(ak)

Stmk: Giftspinne in Supermarkt

Mitarbeiterin gebissen

Neue "Herr der Ringe" Serie

Starttermin steht fest

Grabsäule in OÖ geklaut

Wer macht so etwas?

Messerattacke in Wiener Lobau

Täter flüchtig

Pandazwillinge

Seltener Nachwuchs

Tornado am Bodensee

Anrainern geschockt!

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Liebes-Aus für Hirscher

Trennung nach 12 Jahren