Mann entführt Bus

20 Passagiere als Geiseln

(21.07.2020) Ein schwer bewaffneter Mann hat im westukrainischen Luzk etwa 20 Menschen in einem Bus als Geiseln genommen. Laut Berichten der örtlichen Polizei soll der Mann Sprengsätze und Waffen bei sich haben. Laut Augenzeugen sollen auch Schüsse gefallen sein.

Die Polizei spricht von einer "Geiselsituation". Die Lage ist derzeit unklar, man weiß noch nicht, ob es bereits Tote oder Verletzte gibt. Die Polizei hat die Innenstadt von Luzk großräumig abgesperrt. Über die Forderungen des Geiselnehmers ist derzeit nichts bekannt.

Präsident Wolodymyr Selenskyj reagiert auf Facebook und versichert, dass alles dafür getan wird, um Opfer zu vermeiden.

(ak)

Hund in heißem Auto gelassen

Mann sieht keine Schuld

16-Jährige fast vergewaltigt

in Linz

Zusammenstoß mit Straßenbahn

Zweijährige schwer verletzt

Tschetschenische Sittenpolizei

6 Verhaftungen

Nachwuchs bei den Erdmännchen

Ab nach Schönbrunn

Rettung von Baby-Eichkätzchen

Wie süß sind die bitte?

Streit um Murmeltiere

Frau spuckt, Mann schubst

NÖ: Wohnwagen in Flammen

Mega-Rauchsäule